Brauhausführungen Köln

Brauhaustour Altstadt

Bei einem erfrischenden Bummel durch Kölns urige Brauhäuser werden Sie in die Geheimnisse des Kölner Nationalgetränks eingeweiht.

Eine der beliebtesten Führungen in Köln – Originelle Brauhausführung inklusive 3 Kölsch.
Unser kurzweiliger Streifzug durch die verwinkelten Gassen der Altstadt gibt auf unterhaltsame Weise Einblicke in die Kölsche Mentalität, in die Geschichte der Stadt, ihre Brautradition und das hiesige „Nationalgetränk“ Kölsch.

Im Herzen der Domstadt kehren wir ein in verschiedene urige Brauhäuser mit ihrem typisch rustikalen Ambiente und bei leckerem Kölsch erfahren Sie, wie der Köbes zu seinem Namen kam, warum in einem typisch Kölschen Brauhaus ein Beichtstuhl steht, was Kölsch mit Champagner gemeinsam hat und wer so grimmig vom Brauhaus Früh auf uns herabschaut, aber ganz hilfreich bei Kopfschmerz ist. Wir lüften das Geheimnis, was Kölsch und Alt gemeinsam haben und warum die Domstädter ihren Gerstensaft aus Stangen oder Reagenzgläsern trinken.

Die kölsche Fooderkaat, die Speisekarte, hat so manches Verheißungsvolle zu bieten, doch was kommt beim „Halven Hahn“ Knuspriges auf den Teller?

Dauer: 2 Stunden

Preis:

€ 22 pro Person (Mindestberechnung 10 Personen)
inklusive 3 Kölsch oder 2 Softgetränke

Brauhaustour Severinsviertel

Hopfenbetonte Kölschtour rings um die gewaltige Severinstorburg durch gemütliche Kneipen und rustikale Brauhäuser im Veedel.

An der mächtigen Severinstorburg beginnt unsere fröhliche, hopfenbetonte Tour durch das Vringsveedel, das nach dem beliebten Kardinal Frings benannt ist – oder etwa nicht? Hier ist die kölsche Seele zuhause, wo Trude Herr ihr „Wohnzimmer“ hatte, Wolfgang Niedecken aufwuchs und das Drama um Jan und Griet sich alljährlich wiederholt. Wo man sich zum Kölsch trifft und noch Pferdebockwurst serviert wird. Was blühte dem, der „och noch nit an Schmitz-Backes vorbei“ war? Sie erfahren, wo der Invalidendom steht und was Böll und Adenauer dort gemacht haben.

Auf den Spuren der Braugeschichte kehren wir Brauhaus und urige Kneipen ein, probieren altbekannte und neue Kölschsorten wie Böll-Kölsch und klären, von wem die Patienten im „Klösterchen“ Freibier kriegten und warum früher über dem ganzen Viertel „ne söße Jestank“ lag?

Dauer: 2 Stunden

Preis:

€ 22 pro Person (Mindestberechnung 10 Personen)
inklusive 3 Kölsch oder 2 Softgetränke

 

Brauhaustour Eigelstein

Amüsante Brauhauswanderung durch das kleinste Veedel der Stadt. Hopfenblut und Schreckenskammer, Stavenhof und Kölsche Boor…

♫ „Am Eijelstein is Musik, am Eijelstein is Danz“ ♫

Das kleinste Viertel der Stadt, dessen Wahrzeichen die gewaltige Eigelstein-Torburg ist, durchquerten schon die römischen Legionen, hier lebten im Mittelalter zahlreiche Handwerker und Studenten. Um deren gewaltigen Durst zu stillen, war der Eigelstein die Straße der Brauhäuser.

Wir besuchen die Heimat kölscher Originale, die ehemals berüchtigte Bordell-Meile und die Ruhestätte von 11.000 Jungfrauen. Zwischen Dom und Ebertplatz kehren wir ein in eines ältesten Brauhäuser der Stadt und in die urigste Kneipe des Viertels, in der das Blut in Strömen fließt. Hopfenblut. Und was erwartet uns wohl in der Schreckenskammer?

Dauer: 2 Stunden

Preis:

€ 22 pro Person (Mindestberechnung 10 Personen)
inklusive 3 Kölsch oder 2 Softgetränke